Methode

Autopathie ist ein ganzheitlicher Weg zur Gesundheit, die ganzheitliche positive Beeinflussung des menschlichen Organismus. Diese neue Methode hat ihren Ursprung in der klassischen Homöopathie und nutzt in der Geschichte der Menschheit bereits verwendete Grundsätze. Es handelt sich um auf homöopathische Weise aufbereitete, körpereigene Informationen der zu behandelnden Person. Jeder Klient stellt das autopathische Präparat bei sich zu hause selbst her. Das Präparat wirkt durch die Stimulierung der feinstofflichen Energie, in der klassischen Homöopathie Vitalkraft, in der traditionellen chinesischen Medizin Qi und in der indischen Tradition Prana genannt, auf den Organismus.

 

Die Autopathie ist insbesondere bei der Behandlung von chronischen, in der Schulmedizin als unheilbar geltenden, langjährigen Beschwerden sehr wirksam. Sie eignet sich nicht nur für die Behandlung durch einen Therapeuten, sondern besonders auch für die Selbstheilung.

 

Die ganzheitliche Methode der Autopathie hat sich beispielsweise bei folgenden chronischen Erkrankungen als wirksam erwiesen:

  • atopische Ekzeme

  • Psoriasis

  • Migräne

  • Gelenk- und Rückenschmerzen

  • Schlafstörungen

  • Depressionen

  • Angstzustände

  • Panikattacken

  • psychische Erkrankungen wie Schizophrenie

  • Magersucht, Bulimie

  • Burn out, chronische Erschöpfung

  • Suchtkrankheiten

  • Autoimmunerkrankungen

  • Allergien

  • Diabetes (Zuckerkrankheit)

  • Schilddrüsen Über- und Unterfunktion

  • Polyarthritis

  • rheumatische Erkrankungen

  • Alzheimer

  • Morbus Parkinson

  • Multiple Sklerose

  • Epilepsie

  • Asthma,

  • Bronchitis

  • COPD

  • Zivilisationskrankheiten 

  • chronische Darmentzündungen

  • Morbus Crohn

  • Kreislauferkrankungen

  • Herzinfarkt

  • hoher Blutdruck

  • neurologische Erkrankungen

  • Schlaganfall

  • gynäkologische Erkrankungen

  • Myome

  • Zysten

  • Endometritis

  • Unfruchtbarkeit

  • Frühgeburt

  • posttraumatische und postoperative Zustände...

Es gibt auch überraschend positive Resultate bei der Krebsheilung. Bei Patienten, die durch Chemotherapie und Bestrahlung behandelt wurden, erzielt man wesentliche Milderung unerwünschter Nebenwirkungen.

 

Neulich bestätigt sich, dass für viele (körperliche und psychische) chronische Erkrankungen verschiedenste Parasiten verantwortlich sind. Wegen ihrer sophistizierten Überlebensstrategien ist es fast unmöglich sie medikamentös auszurotten. Autopathie als einzige bislang bekannte Methode bewirkt ohne negative Nebenwirkungen die Befreiung von Madenwürmern, Bandwürmern, Läusen... sowie Candidas, Chlamyden oder Borrelien. Sogar bei Toxoplasmen, deren Ansteckung als lebenslänglich gilt und bei denen in der Fachwelt noch kein Fall von völliger Genesung beschrieben wurde, erzielt die Autopathie nie da gewesene Resultate (diesem Thema ist ein umfangreiches Kapitel "autopathische Detoxikation" im Buch: "Gesund mit Autopathie" gewidmet).

 

Autopathie wirkt besonders schnell bei Kindern mit Neigung zu wiederholtem Auftreten von Infekten, aber auch mit Entwicklungsstörungen, ADHS, Gehirndysfunktionen, Konzentrationsschwierigkeiten, Verhaltensstörungen, Impfschäden und neulich wurde sogar eine völlige Autismus Heilung bestätigt. Viele diese Fälle sind entweder vom Autor der Methode dokumentiert oder durch Autopathieberater und ihre Klienten in Form von Videos auf der Homepage www.autopathie.de oder in Audioaufnahmen von Seminaren und Konferenzen.

 

Erste Hilfe Besonders wirksam erwies sich die Autopathie bei Notfällen wie Unfall, Schock, Vergiftung, aktueller schmerzhafter Entzündung, wo es fast unmittelbar zur Linderung kommt.

 

Prävention Autopathie wirkt auch präventiv durch Steigerung der Vitalität, Stärkung der Immunität, Erhöhung der psychischen Kapazität zur Stressabwehr und hilft der Wiedererlangung des Gefühls allgemeiner Zufriedenheit.

 

Besonderheiten Die Einfachheit und Universalität dieser Therapie führt zu dem Vorteil, dass sie keine Kontraindikationen hat und eignet sich deswegen für sämtliche Alterskategorien vom Säugling bis zum Sterbenden, sowie bei besonderen Zuständen wie Koma, Demenz, mentaler Behinderung usw. Man kann sie gleichzeitig mit beliebigen anderen Heilverfahren anwenden ohne, dass es notwendig ist, allopatische Medikamente auszusetzen.

 

Autopathie ist aussergewöhnlich besonders in dem, dass sie die innere Intelligenz des Organismus beeinflusst, die die Hierarchie der Genesung von lebensnotwendigen zu den "weniger" wichtigen Körperorganen ordnet. Sie greift aber auch in alle Sphären des menschlichen Wesens ein (in körperliche, emotionelle, mentale, spirituelle), welche die gängigen, insbesondere die allopatischen Methoden, nicht erreichen.

 

Genialität dieser Methode besteht darin, dass mit der eigenen verdünnten (potentionierten) Information zur Änderung unserer Lebenseinstellungen, was die schädlichen Folgen unseres Handelns und Denkens beseitigt oder heilt.

© 2014 autopathie.ch. / design by cameleonpictures.ch