Lebensweg

Ich wurde am 15.09.1962 in einer Kleinstadt am Rande von Prag geboren, wo ich von meiner Grossmutter aufgezogen wurde. Meine gesamte Kindheit und Schulzeit verbrachte ich dort in der Familie meiner Tante, die sich trotz ihrer akademischen Bildung und auch wegen eigener Krankheitserfahrung und Selbstheilung intensiv mit östlichen Heillehren und -therapien befasst hatte

 

Obwohl diese Heillehren damals in die kommunistische Tschechoslowakei praktisch nur über Russland (UdSSR) gelangen konnten, war ihre Heiltätigkeit halblegal und sie konnte deshalb ihre Patienten nur zu Hause (fast im Familienkreis) behandeln. Dadurch kam ich in Kontakt mit viel Fachwissen und Erfahrungen wobei sich auch eine gewisse vererbte Begabung zeigte.

Als nächstverwandte Studienrichtung entschloss ich mich nach dem Gymnasium die Physiotherapeutische Fachhochschule zu absolvieren. Schon während dieses Studiums erkannte ich klar die Limite der mechanischen und medikamentösen Medizin und ich beschloss mich in Zukunft stärker auf die ganzheitlichen Heiltherapien zu konzentrieren.

 

Zu diesem Entschluss bewegte mich insbesondere meine eigene Erfahrung mit intuitiver Selbstheilung. Als die operative und punktionelle Entfernung von Eierstockzysten nur temporäre Resultate brachten, verstand ich schon mit meinen 22 Jahren, dass ich die Verantwortung für meine Gesundheit in eigene Hände nehmen muss.

 

Ich legte mich entspannt hin und nur meinen Instinkten folgend untersuchte ich mein Unterleib. Als ich kalte Stellen ertastete, fiel mir ein, diese mit dem einfachen Elektroakupunkturgerät zu stimulieren. Augenblicklich spürte ich deutlich verschiedenste Gefühle (Druck, Zuckungen, Brennen, Kribbeln..). Diese bestimmten Punkte behandelte ich so lange weiter, bis das Verspürte vollständig verschwand. Nach erlösendem Schlaf und mehrfachem nächtlichem Wasserlösen (verursacht durch die allmähliche Auflösung der Zyste im Körper) erwachte ich mit einem Gefühl einer leeren Bauchhöhle und nach einigen Tagen bescheinigte mir der Arzt ein vollständiges Verschwinden der Zyste und seit dem erlitt ich dieses Symptom nicht mehr.

 

Nach diesem Erlebnis war mir klar, dass es zahlreiche wirksame Alternativen zur klassischen Schulmedizin gibt und dass jeder Mensch die Verantwortung für seine Gesundheit selber trägt.

 

Von all diesen betrachte ich die Autopathie als die einfachste, günstigste und erfolgversprechendste Methode. Diese stärkt nicht nur die Vitalkraft und selbstheilendes Potential jedes lebenden Organismus sondern vor allem weckt sie die Intuition, Problemerkenntnis und Selbsterfahrung jedes Heilungssuchenden.

© 2014 autopathie.ch. / design by cameleonpictures.ch